Chorausflug 2019

In diesem Jahr waren unsere ,,Männer“ für die Organisation eines Chorausfluges verantwortlich und somit stand am Samstag, dem 14.9.19 eine Wanderung nach Haus Lohe mit der Besichtigung der Hauskapelle und einer Führung des Gutsbesitzers Herrn Borcherts über sein Anwesen auf dem Programm.
Der Tagesablauf klang interessant und vielversprechend. Sogar für traumhaftes Wanderwetter hatte das Orga-Team gesorgt.
Um 14.00 Uhr starteten wir mit 27 Sängern von der Stadthalle aus und machten uns gut gelaunt über Ostuffeln durch die Felder auf den Weg zu unserem Ziel Haus Lohe. An Maisfeldern entlang machten wir kurze Rast an einem schönen Schattenplätzchen unter Bäumen, bevor wir um 15.15 Uhr am vereinbarten Treffpunkt ankamen. Wir wurden von unserem Hauptorganisator Dieter Buschulte und seiner Frau Heidrun sowie dem Gutsbesitzer herzlich willkommen geheißen.  Wir durften an den liebevoll gedeckten Kaffeetischen Platz nehmen und in dem wunderschönen Garten mit Blick auf das große Anwesen bei Kaffee und Kuchen die ländliche Idylle genießen.

Frisch gestärkt stand ein Besuch der Hauskapelle auf dem Programm, zu deren Geschichte uns der dort auf dem Anwesen lebende Pfarrer Tillmanns etwas berichten konnte. Das Sonnenlicht flutete durch die wunderschön farbigen, noch erhalten gebliebenen Kirchenfenster und die Akustik des kleinen Kapellenraumes mit dem Himmelsgewölbe lud zum Gesang ein. So ließen wir es uns nicht nehmen ,,Möge die Straßen“ zu singen, bevor Herr Borcherts uns mitnahm auf eine einstündige Führung über sein großes Gut, das er seit 1996 sein Eigen nennne kann und das die damaligen Besitzer Familie von Papen an ihn abtraten. Schloss, Eiskeller, Grünanlage, Gebäude, die als Wohnanlagen genutzt werden sowie die riesigen landwirtschaftlichen Nutzgebäude für Ernte und Gerätschaften, mit denen die 200 Hektar Land bewirtschaftet werden, durften wir in Augenschein nehmen und erhielten viele interessante Informationen über die Arbeit des Ackerbaus mit dem Anbau von Raps, Gerste und Mais.
Zum Schluss ging es auf die Waage, denn ein jeder sollte im Vorfeld schätzen, wie viel Kilogramm alle 27 Sänger und Sängerinnen wohl auf diese bringen würden. Unser aller Gesamtgewicht betrug 2460 kg. Angelika hatte mit ihrer Schätzung von 2440 kg den Nagel fast auf den Kopf getroffen und das Spiel gewonnen!
Wir traten um 17.30 Uhr den Rückweg an, um uns um 18.30 Uhr am Vereinsheim des TV Werl zu treffen, wo wir den schönen Tag bei kühlen Getränken, Würstchen vom Grill und einer Runde Boule auf den anliegenden Plätzen ausklingen lassen konnten.
Einen riesigen Dank sagt der Chor nochmals Dieter und seiner Frau Heidrun, die diese wunderschönen Ausflug  geplant und organisiert haben und nicht nur im Vorfeld sondern auch am Tag selber viel Arbeit und Zeit dafür investiert haben. 1000 Dank dafür!! Es war rundum gelungen wie unsere Fotos zur Erinnung zeigen!

Fotos und Text: Anja Stute

Schreibe einen Kommentar